Styling für’s erste Date: 6 Do’s & Dont’s für Männer & Frauen

Es ist aufregend und beängstigend, ein Mix aus Vorfreude und Bedenken, aus „Ja ich will“ und „Nein ich lasse es doch lieber sein“. Das erste Date. Wer sich darauf einlässt, muss mit allem rechnen. Von Bauchkribbeln und Schmetterlingen über totales Schweigen bis hin zu Fluchtversuchen. Je näher der Tag des Treffens rückt, detso mehr steigt die Aufregung. Und dann auch noch die Frage nach dem perfekten Outfit…

Styling fürs erste Date

© pinkpig10 – Fotolia.com

Hier darf und sollte man sich ruhig vorbereiten, ähnlich wie bei einem Bewerbungsgespräch. Damit am Ende niemand planlos und völlig verzweifelt vorm Kleiderschrank steht, haben wir für Euch die Fashion Blogger Anni, Laura Katharina, Melanie, Laura, Alina und Nadine gefragt, welche Outfits sie empfehlen würden und welche Mann oder Frau lieber zu Hause lassen sollte:

FRAUEN DO‘S MÄNNER DO‘S
#1: Gib mit deinem Style nicht vor jemand zu sein, der du in Wirklichkeit nicht bist. Trage etwas in dem du dich auch wohl fühlst. Setze ein Statement. Mit einer tollen Kette oder einer bunten Clutch peppt ihr jedes schlichte Outfit auf.

#2: Männerherzen erfreut es, wenn Frau durch Sympathie und Natürlichkeit besticht und nicht durch die neueste Designer-handtasche oder extravagantes Make up.

#3: Das Wichtigste ist, dass man sich in seinem Outfit wohlfühlt, d.h. kein ständiges Zupfen am Rock, weil man ihn eigentlich doch zu kurz findet oder ähnliches. Ein schönes Outfit für ein erstes Date zur Sommerzeit: eine hochgekrempelte Jeans, Keilsandaletten und ein halb transparentes leicht fallendes Oberteil.

#4:Unbedingt das passende Schuhwerk wählen. Sandaletten machen zwar auf der Tanzfläche und in der Bar eine gute Figur, bei dem Ausflug in die Natur sind sie aber völlig fehl am Platz.

#5: Sowohl für Frauen als auch für Männer gilt:nicht verstellen und nicht “verkleiden”! Ein Do für die Frau ist, den Ausschnitt so zu wählen, dass er angemessen und nicht zu tief ist. Falls man gerne Kleider trägt ist z.B. ein schwarzes Etuikleid schön.

#6: Grundsätzlich empfiehlt sich ein schlichtes Make-up. Es ist immer gut so natürlich wie möglich zu erscheinen – kleine Tricks sind natürlich erlaubt.

#1: Be classy. Frauen stehen auf schick angezogene Männer. Mit einer schwarzen Jeans und einem weißen Shirt könnt ihr nichts falsch machen. Pflegt euch. Frauen achten auf Details, Nägel schneiden und Haare kämmen sind das “Do” überhaupt.

#2: Wie heißt es so schön „Es gibt keine zweite Chance, den ersten Eindruck zu machen“. Und wo wäre dieses Sprichwort passender als beim ersten Date? So macht es sich gut, wenn „Mann“ zum ersten Treffen pünktlich erscheint, dass vermittelt gleich ein Gefühl von Zuverlässigkeit.

#3: Jeans und Shirt sind auf jeden Fall okay beim ersten Date, aber ein Hemd zur Jeans macht bei den meisten Frauen noch mehr Eindruck. Dabei muss es nicht zwingend spießig aussehen. Ein Karohemd mit Shirt darunter wirkt gestylt und sportlich.

#4: Auch in der Damenwelt gilt: Weniger ist meist mehr. Jeans und Hemd kommen fast immer gut an.

#5: Erste Regel: Sich so anziehen, wie man ist. Es kommt natürlich auch auf den Anlass an, aber meistens verlangt es keinen Anzug – dieser wirkt schnell zu overdressed. Lieber auf auf das meistgenannteste Do für Männer verlassen: Lässige T-Shirts mit Jeans dazu.

#6: Eine sommerliche Alternative zur Jeans sind Chinos. Gut kombiniert entsteht ein ungezwungener und dennoch gestylter Look.

FRAUEN DONT‘S MÄNNER DONT‘S
#1: Nicht zu viel Schmuck tragen. Männer schrecken bei zu viel Klimbim sofort zurück. Tragt keine unbequemen Schuhe nur weil sie sexy sind. Kein Mann will gleich beim ersten Date eine quengelnde Frau.

#2: Schwärmereien vom letzten Urlaub mit dem Ex zum Besten geben.

#3: Vermeidet es, mit einer Tonne Makeup im Gesicht anzutanzen und zu aufgetakelt anzukommen. Egal was man trägt, es sollte zu einem passen und man sollte nicht vorgeben jemand anders zu sein- das heißt nicht dass man sich beim Styling nicht besonders Mühe geben sollte.

#4: Vorsichtig mit zu auffälligen Schmuck sein. Männer haben selten etwas übrig für Statement-Ketten oder dergleichen.

#5: Ein Don´t sind zu kurze Röcke oder Kleider und zu weit ausgeschnittene Dekolletés. Des Weiteren sollte man nichts anziehen, dass zu eng sitzt. Ganz nach der Devise: attraktiv aber nicht billig.

#6: Das Outfit ist zwar von der Art des Dates abhängig, grundsätzlich ist dazu zu raten, nie zu freizügig zu erscheinen. Lieber immer ein wenig klassisch bleiben und zu einer der Lieblingshosen eine hübsche Bluse kombinieren.

#1: Nicht übertreiben. Frauen stehen zwar auf einen guten Geruch bei Männern, aber merkt euch: Weniger ist meistens mehr. Tragt nicht zu viel des Guten auf. Und zieht nicht eure alten Tennislatschen an. Jede Frau ist verrückt nach Schuhen. Die meisten der Frauen achten sogar als erstes auf das Schuhwerk des Mannes. Eine falsche Wahl kann da sofort abschrecken

#2: „One-Man-Shows“ – wenn er sich am liebsten selbst reden hört.

#3: Der Mann sollte beim ersten Date nicht aussehen als käme er gerade vom Sport. Es ist nicht wichtig Schlips und Anzug zu tragen, aber etwas gestylter als sonst sollte man schon ankommen

#4: Zu enge Hemden oder zu kurze Hosen. Absolutes No-Go!“

#5: Keine weißen Tennissocken in schwarzen Schuhen. Und bitte keine Glitzer-ohrringe oder ähnliches. Generell gilt für beide: Sexy, aber dabei unangestrengt und lässig kleiden.

6#: Männer können natürlich genauso viel falsch machen. Für einen Kinoabend ist ein Anzug beispielsweise viel zu übertrieben. Ein absolutes Tabu für ein Date wäre eine Sporthose.

Was lernen wir daraus: Es gibt Tipps und Tricks die beim ersten Date in Sachen Styling helfen, um sich sicherer zu fühlen, aber feste Regeln gibt es nicht! Was für die eine Person ein klares Do ist, kann für eine Andere ein absolutes Don´t sein. Einigkeit herrscht nur in einem Punkt: Bleib Dir treu und verkleide Dich nicht!

Und eines noch zum Schluss: Beim ersten Date treffen sich immer zwei Menschen und beide sind gleichermaßen aufgeregt. Mancher kann es nur besser überspielen! Genau diese Spannung ist es, die den Reiz eines ersten Dates ausmacht. Vergleichen wir es mit einem Überraschungsei: Niemand möchte vorab genau wissen was drin steckt. Durch das Schütteln haben wir getestet, ob wir einen Kauf wagen. Und wenn uns dann das Innere gefällt und das Äußere auch schmackhaft ist, ist es letztendlich egal mit welcher Hülle es ummantelt war…