50 Tipps für das Erste Date

Das erste Date ist immer eine aufregende Angelegenheit. Für Frauen wie auch für Männer stellt sich die Frage, wie Mann/Frau sich am besten präsentiert. Was soll ich anziehen? Wieviel Make-Up ist erlaubt. Welche Klamotten sind geeignet? Alles Fragen, die normalerweise für uns im Alltag nicht schwer zu beantworten sind. Steht jedoch unser Traummann/Traumfrau vor der Tür, sieht alles ganz schnell anders aus. Damit ihr nicht ins Schwitzen kommt, haben wir Pierre Stimmenthaler, Moritz Bauer, Adam Worozanski, Wieland Stolzenburg und Mara Stadick um ein paar Tipps gebeten, die euch sicher durch das erste Date bringen.


Etwas trinken gehen, spazieren gehen, sich unterhalten. Der Frau emotional und körperlich nah sein. Ihr zuhören.

Der Zoobesuch ist nicht nur für Kinder aufregend. Hier wird es garantiert nicht langweilig und ein paar Kindheitserinnerungen können für guten Gesprächsstoff sorgen.

Bowlen! Auch hier ist der Spaß garantiert. Keine Angst vor Fehlgriffen. Es geht hier nicht ums Gewinnen, sondern um einen lustigen, verspielten Abend.

Eine Tanzstunde kann eine Herausforderung sein. Vor allem lernt man sein Gegenüber auf eine ganz andere Art und Weise kennen.

Eislaufen! Im Winter eine tolle Möglichkeit um sich kennen zu lernen. Da kann man auch mal ruhig den Retter spielen.

Ein Besuch in der Schokoladenfabrik kann die Stimmung nur versüßen.

Der Besuch in einer Comedy Show oder Kabarett kann zu einem unvergesslich lustigen Erlebnis werden. Vorausgesetzt beide haben die gleiche Art von Humor und das ist ja bekanntlich mit einer der wichtigsten Kriterien bei der Partnerwahl.

Klettern! Die Trendsportart kann beim ersten Date für doppeltes Adrenalin sorgen. Auf jeden Fall bleibt es aufregend, wenn auch anstrengend.

Erst ins Café und dann auf den Spielplatz. Beim Schaukeln, Wippen oder Rutschen lernt man den Anderen noch besser kennen und kann zusammen lachen, rumalbern und muss sich nicht ständig unterhalten. Und man sieht viel schneller, ob die Wellenlänge passt.

Verabreden Sie sich auf einem Volksfest: Vom gemeinsamen Boxautofahren oder einer Fahrt durch eine Geisterbahn bis zusammen an einer Zuckerwatte knabbern und am Ende am Schießstand eine Rose gewinnen.

Gehen Sie zusammen Minigolf spielen. Bei einem gemeinsamen kleinen Wettkampf mit einem Drink oder Erfrischungsgetränk, lernt man sich nicht nur auf eine andere Art kennen, sondern umgeht auch peinliche Schweigemomente.

Eine Dampferfahrt muss nicht unbedingt nur etwas für alte Leute sein. Bei sommerlichen Temperaturen kann ein Trip auf den heimischen Gewässern eine schöne Abwechslung sein und das Abendbrot bei Sonnenuntergang kann die Romantik nur verstärken.

Weinverkostung! Ein guter Anlass, den eigenen Geschmack zu testen und gleichzeitig sein Gegenüber besser kennen zu lernen.

Ein Date mit einem Picknick zu verbinden ist nie verkehrt. Am besten an einem ausgefallenen Ort, wie zum Beispiel einem Dach oder einem Boot.

Ein Städtetrip muss nicht immer langweilig sein. Es kommt auf die Mischung und Auswahl der Orte an. Zusammen kann man hier nicht nur seine Stadt besser kennen lernen. ☺

Eine Shopping Tour ist nicht nur für Frauen eine schöne Angelegenheit. Viele Männer genießen eine Shoppingtour ebenfalls. Also warum nicht das erste Date mit so einer Aktivität verbinden.

Bungeejumping! Wer es schon unbedingt einmal ausprobieren wollte, kann es jetzt mit einem Gleichgesinnten wagen. Die Ausschüttung von Glückshormonen ist garantiert.

Ein entspanntes Treffen kann auch mit einem Kinobesuch verbunden werden. Jedoch sollte man sich vorher informieren, ob ein passender Film läuft.

Eine Spritztour mit dem Auto kann auch etwas Erfrischendes haben. Vorausgesetzt es gibt ein Ziel, wie zum Beispiel ein gutes Restaurant am See.

Wer in der Stadt lebt, kann einen ausgedehnten Spaziergang im Umland nutzen, um sich bei einem langen Gespräch besser kennen zu lernen. Der damit verbundene Tapetenwechsel kann für beide entspannend sein.

Bei gutem Wetter die Inline Skates auspacken und zusammen einen sportlichen Tag genießen. In den Pausen darf dann auch romantisch an einem See gespeist werden.

Ein Besuch in einer Galerie oder Museum kann für Kunstinteressierte zum ultimativen Erlebnis werden. Bei interessanten Gesprächen kann das gegenseitige Interesse an der anderen Person gefördert werden.

Das Wachsfigurenkabinett kann ein richtiger Stimmungsmacher sein.

Wer gerne Kaffee trinkt kann mit seiner Begleitung eine Führung durch eine Kaffeerösterei machen. Danach darf dann auch gerne Kaffee getrunken werden.

In den Wintermonaten bietet sich ein Besuch im Planetarium an.

Bei einer entspannten Fahrradtour kann man sich gut unterhalten und gleichzeitig ein wenig Sonne tanken.

Ein Theaterbesuch ist eine gute Alternative an kalten und regnerischen Tagen. Nach der Aufführung kann bei einem Glas Wein die Inszenierung diskutiert werden.

Ein Besuch im Gruselkabinett muss nicht immer angsteinflößend sein. Im Notfall kann Frau beim Mann oder umgekehrt sich anschmiegen.

Liebe geht durch den Magen. Die Grundlage hierfür kann ein gemeinsamer Kochkurs sein.

Gemeinsam einen Workshop besuchen. Einfach im Internet nach guten Angeboten stöbern und sich selber ausprobieren.

Der wöchentliche Flohmarkt ist ein guter Treffpunkt. Bei einem gemütlichen Spaziergang können hier die nettesten Sachen entdeckt werden. Im besten Fall die Liebe.

Konzertbesuch! Ein Erlebnis, dass man besser gemeinsam teilt.

Schlauchboot-Tour im nahgelegenen Kanal oder Fluss machen :)

Zusammen Brunchen in einem Café. Wenn die Chemie stimmt, kann ein anschließender Spaziergang folgen.

Billard spielen für die Hartgesottenen!

Für die Liebhaber der Meere und des Wassers bietet sich ein Besuch im Aquarium an. Auch hier kann eine eigene Romantik entstehen.

Ein Flug mit dem Hubschrauber. Sehr ausgefallen und nicht billig. Wer es jedoch luxuriös mag und ein großes Portemonnaie hat, kann über eine solche Möglichkeit einmal nachdenken.

Zusammen wandern gehen und bei einer ausgiebigen Tour sich besser kennen lernen.

Bevor Sie an Ihrem ersten Date ein konkretes Lokal ausmachen, gehen Sie mit Ihrer Verabredung erst einmal dorthin “spazieren”. Dies schafft eine gute Basis für Vertrauen und Sympathie, bei dem der “Funke” überspringen kann.

Trefft euch, ohne euch zu sehen, zum Beispiel in einem Dunkelrestaurant. Eine ganz andere sinnliche Kennenlern-Erfahrung.

Eine Tennisstunde zusammen nehmen. Wer weiß, wozu ein guter Aufschlag noch gut ist.

Zusammen zu einem sogenannten „Umstyling“ zu gehen. Mal sehen, ob aus dem Frosch nicht doch ein Märchenprinz wird ;)

“Acrojoga” ist nicht nur eine neue Trendsportart sondern auch eine gute Möglichkeit sein Gegenüber auf eine ganz neue Art kennen zu lernen. Hier kommt es auf Vertrauen und Gewicht abgeben in gleichem Maße an.

Zusammen wandern gehen und bei einer ausgiebigen Tour sich gegenseitig austauschen.

Ein Spieleabend zu zweit. Bei einem Schachspiel in einer netten Bar kann die eine oder andere Eigenart aufgedeckt werden.

Wer schon immer mal ein Tauchschein machen wollte, kann sich mit seinem Date für eine Probestunde anmelden. Auch unter Wasser kann man miteinander kommunizieren ;)

Beachvolleyball geht auch zu zweit. Entweder am See oder Strand oder man sucht sich spontan Mitspieler auf entsprechenden Plätzen oder Vereinen. Danach kann man in der Strandbar noch einen Drink zu zweit nehmen.

Für Wissensdurstige! Wer sich für ein spezielles Thema interessiert, kann sich für einen Vortrag verabreden.

Festivalbesuch! Wer den gleichen Musikgeschmack hat und auch nicht menschenscheu ist, könnte diese Art des Datings ruhig einmal ausprobieren. Nach dem Motto „no risk, no fun“.

In der kalten Jahreszeit bietet sich Schlittschuhfahren an. Bei einem gemütlichen Gang über das Eis lässt sich die ein oder andere Anekdote erzählen.
© adrian_ilie825 Fotolia 2014

© adrian_ilie825 Fotolia 2014

Stephan Landsiedel von www.flirt-mit-mir.de hat uns noch ein paar Ratschläge für das erste Date gegeben:

1. Hör zu und schau’ hin! Begegne dem anderen mit Neugier und Respekt!

Wenn du jemandem deine volle Aufmerksamkeit widmest, kannst du mehr über ihn erfahren und besser auf ihn eingehen. Stelle Fragen, die zum Erzählen anregen und respektiere die Meinung deines Gesprächspartners. Öffne deine Wahrnehmung für den anderen – es gibt kaum etwas Schmeichelhafteres als aufrichtiges Interesse. Man wird versuchen dir Gleiches zurück zu geben. Schließlich geht es beim Flirt darum, dass beide Spaß an dem Kontakt haben!

2. Sei selbstbewusst! Kenne deine eigenen Stärken und nutze sie!

Das heißt nicht, dass du protzen sollst, sondern dass du mit dir selbst im Reinen bist. Nimm Dir die Zeit allein oder mit Freunden über deine Stärken und Schwächen nachzudenken. Nur wenn dir diese Dinge klar sind, kannst du damit arbeiten: sei es durch die Betonung deiner Stärken oder durch die gezielte Verbesserung deiner schwachen Stellen.

3. Schaffe Gemeinsamkeiten!

Sympathie entsteht vor allem durch Ähnlichkeit: das gleiche Hobby, gemeinsame Bekannte, ein ähnlicher Musikgeschmack. Das sind nicht nur geeignete Small-Talk-Themen, sondern Zeichen für “du bist wie ich” – und sich selbst mag man schließlich auch! Besonders gut funktioniert das Erzeugen von Sympathie durch Ähnlichkeit in Sprache und Gestik, indem man sich hier dem Flirtpartner angleicht. Das passiert oft von ganz allein, man kann aber auch gezielt “spiegeln”. Dazu muss man natürlich vorher beobachten und man darf nicht übertreiben (etwa auch die Brille hochschieben, wenn man gar keine trägt!).

4. Denke positiv!

Zeige deine Lebenslust! Wer an seinen Erfolg glaubt, hat schon die Hälfte des Weges hinter sich. Die eigene Überzeugung bestimmt ganz entscheidend die Signale, die wir anderen Menschen senden: Unsere unbewusste Kommunikation durch Körperhaltung, Mimik und Sprachmelodie ist vor allem von unserer inneren Einstellung abhängig – und die kann man ändern! Rufe dir deine “guten” Flirts in Erinnerung. Was hast Du damals gemacht, wie hast du dich gefühlt? Verinnerliche dir dieses Erlebnis, damit es dir in der Zukunft hilfreich sein kann. Du hattest noch keinen erfolgreichen Flirt? Dann stelle dir vor, wie ein solcher in der Zukunft ablaufen würde, was du sagen und tun wirst und wie dein Flirtpartner positiv reagiert! Oder schaue dich in deinem Freundeskreis nach erfolgreichen „Flirtern“ um.

Mit diesen Tipps wird das erste Date zu einem aufregenden Erlebnis. Am besten ist es, nicht zu viel zu erwarten. Manchmal kann aus einer Begegnung eine Freundschaft entstehen. Vielleicht auch etwas darüber hinaus. Wir wünschen dir viel Erfolg und Spaß bei deinem Date!!!